Segelcamp 2011

Segelcamp 2011

Unser Segelcamp fand dieses Jahr vom 22.07.-24.07.2011 statt.

26 Kinder, 4 Trainer, 6 Helfer,gemischtes Wetter und viel Spaß haben die 2 1/2 Tage wie im Fluge vergehen lassen.

Treffpunkt war wie immer am 22.07. gegen 17.30 Uhr im Clubhaus des YCDe. Als alle Kinder eingetroffen , die Zelte (für ganz Mutige, es war ja viel Regen und kaltes Wetter angesagt) aufgestellt und die ersten Geschichten erzählt waren gab es zur Stärkung eine große Portion Spaghetti. Die T-Shirts, dieses Jahr in rot, wurden an alle Kinder verteilt. Nachdem dann feststand wer im Zelt oder im Clubhaus schlief, hatten wir bei Spielen und Gesprächen noch einen schönen Abend. Die Boote waren für den kommenden Tag bereits vorbereitet. Und man höre und staune, kurz nach 23.00 Uhr war tatsächlich Ruhe im Camp (zum ersten Mal).

Am nächsten Morgen waren die Ersten schon kurz nach 6.00 Uhr wach-wohl zu früh in's Bett-. Die Betreuer hatten das Frühstück ab 07:30 Uhr schon vorbereitet und anschließend ging es gestärkt und voller Tatendrang zum Segeln.

Leider hat uns der Regen dabei immer wieder begleitet. Beim ersten Training auf dem Wasser hat sich mal wieder eine Weisheit bestätigt: Die Sprüche vom Vortag hören sich auf dem Wasser dann doch etwas zaghafter an.

Nach dem Mittagessen, Optiburger und viel rohem Gemüse, dass mit Heißhunger gegessen wurde, ging es am Nachmittag nochmals zu einer 2-ten Trainingseinheit auf`s Wasser. Der eine oder andere (gilt selbstverständlich für Jungs und Mädels) musste dazu schon nachhaltig überzeugt werden). Der Spaß kam dabei trotz allem nicht zu kurz.

Den Abend verbrachten wir am Grill mit Fleisch, Würstchen, Salaten und Stockbrot am offenen Feuer. Um 22:00 Uhr ging es dann doch noch einmal zum Hafen. Das Feuerwerk in Überlingen war angesagt. Die Jollensegler durften das ganze auf dem Wasser erleben, die Jüngeren vom Steg aus. Oh Schreck! Eine fehlt. Wo ist Sie denn geblieben? Sie hat alles im Zelt verschlafen und keiner hat`s bemerkt. Wir waren dann doch sehr froh, als wir Sie dort fanden.

Für Sonntag waren 3-4 Beaufort angesagt, so dass die Stimmung der Kinder zwischen Vorfreude und 'muss das sein' schwankte.

Sonntag früh, pünktlich zum Einwassern begann es zu regnen. Glücklicherweise aber hörte es bald wieder auf. Auf dem Wasser hatten wir zwar noch ein paar Tropfen abbekommen, aber dafür stimmte der Wind. Für die Anfänger jedoch ein bißchen zuviel. Zuschauen vom Schlaucher war jedoch auch ganz schön und für diese ganz OK. Mit den Jollen segelten wir noch eine schöne Abschlußregatta. Spinackersegeln, im Trapez hängen, Rollwende usw. Alles war dabei. Dies war außerdem richtig spannend. Die beiden 420er und die 3 Laser haben sich an jeder Tonne ein packendes Duell geliefert und der Ausgang war dann auch äußerst knapp.

Schiffe wieder einpacken - dies gehört nicht zur Lieblingsbeschäftigung der Kinder aber doch ein Muß! Mit Heißhunger wurden dann anschließend die letzen Würste, Steaks und Salate verzehrt und nach dem gemeinsamen Gruppenfoto und der Siegerehrung waren doch alle wieder der Meinung: das war klasse, Wir freuen uns schon auf das nächsten Mal!

Ein großes Dankeschön an alle Helfer, Trainer, Einkäufer und Köche(innen), ohne die das alles nicht funktionieren würde.

Bis zum nächsten Mal

Euer Jugendwart
Michael Messmer